Wir kümmern uns darum...

bis zu 4 x Heu pro Tag
Zahnpflege
gesunde Pferde

Die Betreuung  der Pferde bei Pferdepension Kaata

  • Durch ein Höchstmaß an persönlich Einsatz , Erfahrung und individuell auf jedes Pferd abgestimmter Betreuung, in der  Pferde Pension "Kaata", genießt Ihr Pferd und auch Sie persönlichen Service tag täglich, und jeder hat darauf Anspruch. Unser Familienbetrieb hat ein Herz für die Tiere, wohl wissend, wie die Pferde artgerecht behandelt werden müssen. Eine Vermenschlichung der Pferde ist aber hiermit nicht gemeint.
  • Die Öffnet internen Link im aktuellen FensterFütterung erfolgt jeden Tag kontinuierlich zu festen  Zeiten, da auch Pferde eine innere Uhr haben. Die Futterrationen werden  auf den ganzen Tag verteilt. Früh -Vormittag-Nachmittag-Abend
  • Hierdurch haben wir bei jeder Fütterung auch die Möglichkeit, das Pferd zu kontrollieren und Auffälligkeiten wie
  • Öffnet externen Link in neuem FensterKolikverdacht,Wasseraufnahme ,u.s.w. festzustellen.
  • Im Sommer beim Weidegang werden alle Koppeln 2 x täglich kontrolliert. Von der Zaunanlage,  Weidestrom, Wasser und selbst verständlich auch jedes Pferd auf Verletzungen und  sein Verhalten
  • Bei länger anhaltenden Regen werden Regendecken aufgelegt für die Pferde welche es bedürfen. Da gibt es auch Unterschiede
  • Tierärztliche Betreuung, Verabreichen von Wurmkuren, Termine für Hufpflege, werden von uns kontinuierlich organisiert. Ebenso die regelmäßige Zahnkontrolle im November von einer Pferdedentistin und Tierarzt durch geführt. Es besteht keinerlei Teilnahmepflicht und jeder kann selbst alles auswählen.

 

 

Pferde zu Hause

kein Ha pro Pferd
der Unterstand
die zu langen Zehen sind im Dreck

Die private Öffnet externen Link in neuem FensterPferdehaltung

Ist sie wirklich kostengünstiger?Oder nur bequemer?

Vorteile sind:

  • keine An-und Abfahrt zum Stall
  • das Pferd ist jederzeit verfügbar
  • die Zeit mit dem Pferd ist variabler

Wer berufstätig ist sieht sein Pferd in der Regel früh im dunklen bei der Heugabe und eventuellen misten. Dazu muß man auch noch eher aus den Federn.Viel Zeit für einen Kontakt hat das Pferd hier nicht.Es muß dann meist in seinem Stall warten bis zum Abend.

Nach der Arbeit ist es im Winter auch meist schon dunkel und es bleibt gerade mal die Zeit zum Stall machen.

Aber am Wochenende! Dann... ! Fahren wir Mist weg,bauen Koppeln vor oder organisieren neues Heu und Stroh.

Wieder bleibt nicht die gewünschte Zeit zum ausreiten,da es auch gerade noch angefangen hat zu regnen.

Quelle:persönliche Erfahrung

Nachteile:

  • alle Arbeiten muß man selbst erledigen oder auch nicht und so sieht es dann auch meistens aus, zu lasten des Pferdes. Manche bekommen am Wochenende erst mittags ihr erstes Frühstück
  • durch zu viele Nebenarbeiten fehlt die Zeit für das Pferd
  • Erfahrungswerte müssen erst gemacht werden.Bei einer Kolik ist dies für Ihr Pferd der Tod!!
  • wer mal alle Kosten aufschreibt für Ver-und Entsorgung, Koppelmaterial,Stallbau,benötigte Maschinen und Geräte oder ähnliche Hilfsmittel,Wasser zur Koppel fahren (kostet auch Benzin)wird erstaunt sein.Wer sich nicht die Mühe macht,kann auch nicht rechnen;-)
  • Anschaffung von Weidezaungerät,Pfähle,Band für eine sichere Koppel auch viel Verschleiß und Sie tragen die vollen Kosten
  • Gruppenhaltung kaum möglich,man will ja nur ein Pferd halten wegen den Kosten.
  • artgerechte Haltung kaum möglich aus vorgenannten Motiv.
  • Auslauf je Pferd min 1ha besser 2 ha Pachtgebühren nicht vergessen und Beiträge bei der Berufsgenossenschaft fallen auch an (Meldepflichtig!)
  • Beistellpferd oder Artgenosse ist nach Öffnet externen Link in neuem FensterTierschutzgesetz pflicht.
  • Transport zur Tierklinik?Pferdetransporter kaufen.Wer vermietet so was?Schon mal Gedanken gemacht?
  • Wer versorgt Ihr Pferd wenn Sie krank werden?Oder mal verreisen möchten.Ihr unerfahrener Nachbar?

Diese Liste würde noch sehr lang und  den Rahmen hier sprengen.

Aber alle diese Überlegungen sollte man vor der Anschaffung eines Pferdes sich bewußt sein.

Es soll mal zum nachdenken anregen im Interesse der Pferde.

Sie können uns gerne Ihre ErfahrungenÖffnet internen Link im aktuellen Fenster mitteilen.

Quellenauszug:Bundesministerium für Ernährung,Landwirtschaft und Verbraucherschutz Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bmelv.de

Teilen Sie doch Ihren Freunden diese Seite mit!

Oder empfehlen Sie uns!