Therapie für große und kleine Leute

Therapie für groß und klein! Was ist das?

Auf dieser Seite möchten wir erklären warum eine Therapie mit Tieren Wirkungsvoll ist. Und bitte keine Angst vor dem Wort "Therapie".

Denn Therapie heißt: Kontakt zur Umwelt und den Tieren!

Da es jede Menge wissenschaftliche Abhandlungen schon zu diesem Thema gibt,soll hier mit wenigen aber verständlichen Worten erklärt werden.

  • Warum Tiere hier eingesetzt werden?

Mensch und Tier haben sich seit Jahrmillionen gemeinsam entwickelt. Die städtische und technologische Umgebung, in der wir heute leben, entspricht nicht der Umwelt, für die sich unsere Erlebnis- und Verhaltensweisen entwickelt haben. Dies kann Verhaltensstörungen und Krankheiten hervorrufen oder negativ beeinflussen. Der Umgang mit Tieren steigert das Wohlbefinden akut, auch für die Umwelt spürbar und besser als andere angenehme Aktivitäten wie z.B. Computerspielen.

Tiere akzeptieren jeden Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Einkommen, körperlichen oder geistigen Einschränkungen o.ä. Sie stellen Körperkontakt her, fördern so Sensibilität und Zärtlichkeit, lenken von Ängsten, Sorgen und Krankheit ab, verstehen ohne Worte und ermuntern zu körperlicher und geistiger Aktivität. Im Umgang mit Tieren erleben Menschen mit Behinderungen Verantwortung und eine Aufgabe, können über die Fürsorge für das Tier Hilfe geben und Gutes tun, statt hilflos sein zu müssen. Die eigene Einschränkung kann zumindest zeitweise in den Hintergrund treten und es können sich Wege auftun anders mit ihr umzugehen.

  • Anwendungsbereiche der Therapie mit Tieren

Krankengymnastik, Psychotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Die Wirksamkeit von Tierkontakt ist inzwischen gut belegt für Depressionen, Angsterkrankungen, Eßstörungen, Schizophrenie, Posttraumatische Belastungsstörung, ADHS und verschiedene Verhaltensstörungen. Auch Patienten mit chronischen körperlichen Erkrankungen wie Epilepsie und Krebs profitieren von tiergestützter Therapie.

Im Umgang mit Tieren können Menschen......

 

eigene Verhaltensmuster oder Erlebnisweisen unmittelbar und unverfälscht durch das Tier gespiegelt bekommen.

  • Ihr Kind zeigt ähnliche Symptome wie
  • Bewegungsunlust
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Kommunikationsschwierigkeiten
  • ADHS
  • Übergewicht
  • Computer,Gameboy,Facebook oder von der Wii erkrankt

Helfen Sie Ihrem Kind oder sich selbst!

 

Wie?

Besuchen Sie uns! Und erfahren Sie mehr...

 

Die Wärme und die gleichmäßige Bewegung der Pferde beim Reiten lösen körperliche und seelische Verspannungen, stärken die Muskulatur und verbessern die Beweglichkeit. Sensibilität, Kraft Koordination und Gleichgewichtssinn werden geschult. Körperliche Aktivität baut Übergewicht ab.

Tiere sind sensibel für emotionale Signale, können Kraft und Stabilität geben. Kontakt mit Tieren in der Kindheit verbessert die Fähigkeit mit anderen mitzufühlen. Besonders bei ängstlichen Kindern kann durch eine gute Mensch-Tier-Beziehung auch Vertrauen zu Mitmenschen aufgebaut werden. Gleichzeitig lernt das Kind Grenzen zu setzen und energisch „nein“ zu sagen. Selbstvertrauen und Selbstbewußtsein werden gefördert.

Kosten

Tiergestützte Therapie ist leider noch keine Kassenleistung! Psychotherapie wird bei entsprechender Diagnose über die Krankenkasse abgerechnet. Für den Einsatz der Pferde (Futter, Versorgung, Versicherung) und die Bereitstellung einer Begleitperson berechnen wir pro halbe Stunde 10 Euro, pro ganze Stunde 15 Euro, jeweils in Einzelbetreuung. Bequeme Hose und feste Schuhe sind mitzubringen, Reithelm wird gestellt.

Auch für kleinere Gruppen mit Senioren,Kinder oder betreutes Wohnen,ist ein Besuch bei uns möglich.

Sie möchten noch mehr wissen!? Dann Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen...

 

Ihre   - Anfrage für Ihren Besuch